Natürlich laufen liegt derzeit voll im Trend.

Während heutige Laufschuhe durchaus ausgereift sind und über dämpfende, stützende und führende Funktion verfügen, bevorzugen heute immer mehr Läufer Barfußschuhe für einen noch natürlicheren Bewegungsablauf.

Beim Barfußlaufen sind die Schritte kürzer und der Fuß setzt kurz vor dem Körperschwerpunkt auf, was sich besonders schonend auf die Gelenke auswirkt…

 

ABarfußschuhe vorteile nachteileufbau von Barfußschuhen

Der Aufbau von Barfußschuhen ist so gestaltet, dass es an der Sohle praktisch keine Dämpfung mehr gibt. Dies macht die Sohlen sehr flexibel und der Fuß erhält eine maximale Bewegungsfreiheit.

Dies unterstützt das natürliche Abrollen von vorne nach hinten, wohingegen der Fuß bei Laufschuhen in umgekehrter Richtung abrollt.

Die überhöhte Ferse, welche bei Laufschuhen den Druck beim Auftreten abfangen soll, gibt es bei Barfußschuhen nicht. Dazu sind Barfußschuhe im Vorderfußbereich deutlich breiter verarbeitet, was dem Fuß wesentlich mehr Platz gibt. Dies ermöglicht beim Laufen die natürlichen Greifbewegungen der Zehen, welche beim Laufschuh komplett unterbunden werden.

Vorteile von Barfußschuhen

      • Da Sie beim Laufen mit Barfußschuhen die Haltungsmuskeln stärken kommt es deutlich seltener zu Rückenschmerzen, aufgrund einer falschen Körperhaltung.
      • Zudem wird möglichen Fehlstellungen und einem Muskelabbau an den Füßen vorgebeugt.
      • Aufgrund der höheren Stoßwirkung wird außerdem mehr Gelenkschmiere produziert.
      • Die Nervenenden werden beim Laufen besonders stimuliert, was die Durchblutung zusätzlich fördert.


Laufschuhe und ihre Belastung

Aus einer durch die University of Virginia in Charlottesville durchgeführten Studie geht hervor, dass die Gelenke bei Laufschuhen deutlich stärker belastet werden.

Bei der Hüfte für gut gedämpftes Schuhwerk zu einer um 54 % stärkeren Belastung und Knie sowie Fußgelenke werden im Vergleich zum Barfußlaufen um rund 36 % stärker belastet.

Zurückzuführen ist dies in erster Linie auf den erhöhten Absatz sowie das Stützmaterial unterhalb des Fußgewölbes moderner Laufschuhe zurückzuführen. Dies führt verstärkt dazu, dass Sportler auf den Fersen laufen, was zu einer erhöhten Stoßbelastung und einer Instabilität des Fußes führt.

 

Tipps für den richtigen Start mit Barfußschuhen

Auch wenn sich das Natural Running relativ leicht erlernen lässt, sollten Sie eine gewisse Eingewöhnungszeit für das Laufen mit Barfußschuhen einkalkulieren. Schließlich müssen Sie zunächst einmal, die seit langer zeit gewohnten Bewegungsläufe ablegen.

Deshalb ist es ratsam, wenn Sie zu Beginn etwa 10 % Ihres Lauftrainings mit Barfußschuhen absolvieren. Muskeln, Sehnen und Gelenke müssen erst langsam gekräftigt werden. Am besten gelingt dies, wenn Sie Barfußschuhe im Wechsel mit anderen Schuhen tragen.

Die Umgewöhnungszeit kann durchaus bis zu einem halben Jahr betragen. Dass Sie sich noch in der Eingewöhnungsphase befinden erkennen Sie beispielsweise an Ermüdungserscheinungen in den Füßen und Unterschenkeln.

Sollten Sie die Barfußschuhe auf Dauer als unangenehm empfinden oder Ihnen diese gar Schmerzen bereiten, dann greifen Sie besser wie auf einen herkömmlichen Laufschuh zurück.

Für wen eignen sich Barfußschuhe?

Trotz der vielen positiven Eigenschaften sind Barfußschuhe nicht für jedermann gleichermaßen gut geeignet…

Falls Sie unter Übergewicht oder einer Fehlstellung der Füße leiden, sollten Sie auf Barfußschuhe eher verzichten und stattdessen mit einem qualitativ hochwertigen Laufschuh laufen.

Hierbei können Sie vorhandene Fehlstellungen unter anderem mit einer passenden orthopädischen Einlage ausgleichen. Sollten Sie gerade erst mit dem Laufen beginnen ist es ebenfalls besser zunächst auf einen herkömmlichen Laufschuh zurückzugreifen und erst nach einer gewissen Übungszeit Barfußschuhe zu verwenden.

Aus orthopädischen Gesichtspunkten und auch nicht zuletzt aufgrund des hohen Spaßfaktors sind Barfußschuhe sehr empfehlenswert.

> HIER finden Sie die 5 Bestseller Barfußschuhe im Test…

 

Lesen Sie auch:

> wie Sie Ihre Fitness mit 10 einfachen Mitteln steigern…

> kostenloser Ausdauer Trainingsplan zum Ausdrucken…

> Test: die beliebtesten Laufschuhe im direkten Vergleich…