Mittel Für Besseren Stoffwechsel

Im Folgenden möchten wir Ihnen die neun besten Tipps geben, wie Sie Ihren Stoffwechsel (Metabolismus) so richtig Beine machen…

Als Resultat können Sie sich – wenn Sie diese Tipps umsetzen – auf schnellen Fettabbau, sowie die Verhinderung von neuer Fettspeicherung freuen.

Hier sind die besten Mittel für einen besseren Stoffwechsel…

.

die besten Mittel für besseren Stoffwechsel1 – ESSEN SIE BALLASTSTOFFREICHE KOHLENHYDRATE

Ballaststoffreiche Kohlenhydrate sind „schwerer“ zu verdauen als einfache Kohlenhydrate und haben deshalb eine größere thermische Wirkung.

Darüber hinaus sind diese ballaststoffreichen Nahrungsmittel kalorienarm (weil Ballaststoffe keine Kalorien enthalten), helfen Ihnen Ihren Appetit zu unterdrücken und bieten Ihnen noch viele weitere tolle Vorteile.

Ballaststoffreiche Lebensmittel finden Sie vor allem in Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Sie sollten sich stets vergewissern, dass die Kohlenhydrate Ihrer Nahrung aus diesen Nahrungsmittelgruppen stammen.

Dies wird Ihnen nicht nur helfen ein wenig mehr Kalorien zu verbrennen, sondern wird auch Ihre Gewichtsabnahme erleichtern.

Allerdings dürfen Sie es auch nicht mit den Ballaststoffen übertreiben. Ein übermäßiger Ballaststoff-Konsum wird mit Blähungen, Durchfall, Verstopfung und weiterem in Verbindung gebracht. Ihre negative Kalorienbilanz (sofern Sie abnehmen möchten) sollte nicht in Gefahr geraten.

.

2 – ESSEN SIE VITAMINREICHE LEBENSMITTEL

Ihr Körper benötigt Vitamine und Mineralstoffe, um eine Vielzahl wesentlicher Stoffwechsel-Funktionen auszuführen.

Wenn Sie an einem Mangel der dreizehn Vitamine leiden, wird Ihr Körper möglicherweise nicht in der Lage sein einige dieser Funktionen richtig durchzuführen und somit einen negativen Einfluss auf Ihre BMR (basale metabolische Rate) haben.

Es gibt jede Menge vitaminreiche Lebensmittel, wie z. B. Obst, Gemüse, Eier, Leber und Nüssen. Um Ihren Stoffwechsel zu verbessern müssen Sie sicherstellen, dass Sie immer die empfohlene Tagesdosis von allen Vitaminen aus diesen Lebensmitteln zu sich nehmen. Es wird Ihre BMR auf ihrem optimalen Niveau halten und auch eine gute allgemeine Gesundheit fördern.

Besonders den großzügigen Konsum von Gemüse in allen Arten und Formen können wir Ihnen ans Herz legen. Zu den Favoriten gehören, Broccoli, Möhren, jegliches Blattgemüse aber auch Fruchtgemüse wie Tomaten und Paprika.

.

3 – TRINKEN SIE VIEL WASSER

Wenn Ihr Körper nicht ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist, ist er vielleicht nicht in der Lage, bestimmte lebenswichtige Funktionen zu erfüllen. Dies kann zu einer Reduzierung Ihrer BMR führen.

Daher müssen Sie unbedingt sehr viel Wasser trinken, um den Stoffwechsel zu optimieren.

Eine Wasserflasche am Arbeitsplatz und zusätzliches Trinken von Wasser während des Trainings hilft, sich den ganzen Tag gut mit H2O zu versorgen.

Ein Tipp: warten Sie NICHT bis Sie durstig sind! Auf 3 Liter pures Wasser (keine Limonaden o. ä.) pro Tag sollten es schon sein um einen besseren Stoffwechsel zu erwirken.

.

4 – VERGEWISSERN SIE SICH, GENUG EIWEISS ZU SICH ZU NEHMEN

Die Ernährung der meisten Menschen ist reich an Fetten und Kohlenhydraten, doch enthalten nur sehr wenig Protein. Jedoch ist das Protein ein sehr wichtiger Makronährstoff, der essentiell für das Wachstum und die Reparatur der Muskelzellen ist.

Proteine haben auch eine größere thermische Wirkung als Fette und Kohlenhydrate. Nachforschungen beweisen, dass 25% der Protein-Kalorien schon während der Verdauung und Resorption verbrannt werden. Sie können Ihrem Stoffwechsel also ordentlich einheitzen, indem Sie Protein zu einem größeren Bestandteil Ihrer Diät machen.

Wenn Sie sportlich aktiv sind (und das sollten Sie unbedingt) wird Ihr gesamter Muskelapparat dankbar für jedes Gramm Protein sein. Kalkulieren Sie einen täglichen Eiweiß-Konsum von 130 -160 Gramm ein.

.

5 – GEBEN SIE IHRER ERNÄHRUNG EIN WENIG WÜRZE

Scharfe/würzige Nahrungsmittel zählen zu den am meisten unterschätzten Stoffwechel-Boostern schlechthin. Erstens erhöhen Gewürze Ihre Körpertemperatur für eine kurze Zeit nach dem Konsum, was bedeutet, dass Sie mehr Kalorien verbrennen, weil Ihr Körper versucht diese Temperatur zu regulieren.

Zweitens haben Gewürze wie Cayennepfeffer eine thermogene Eigenschaft, die vorübergehend den Fettabbau beschleunigt. Mit einer intelligenten Ernährung können Sie das Salz komplett aus Ihrer Küche verbannen.

Top Gewürze für Ihren Metabolismus sind Weißer Pfeffer, Chili, Ingwer, Ginseng, Knoblauch, Muskat, Oregano, Bärlauch und die gute alte Zwiebel.

.

6 – ABSTRICHE BEIM ALKOHOL

Alkohol wirkt entwässernd und kann deshalb Ihre BMR reduzieren. Die meisten alkoholischen Getränke enthalten auch viel zu viele einfache Kohlenhydrate, was bedeutet, dass sie im Vergleich zu ballaststoffreichen KH und proteinreichen Lebensmittel eine reduzierte thermische Wirkung haben.

Zusätzlich dazu kann der übermäßige Alkoholkonsum zu einem Vitaminmangel führen, der Ihre Stoffwechselrate noch weiter verlangsamt. Sie müssen den Alkohol nicht komplett aus Ihrer Ernährung verbannen, doch wenn Sie regelmäßig trinken, sollten Sie schon Abstriche machen.

Alkohol wirkt nicht nur appetitanregend, sondern ist auch ein Nervengift und damit einer der „Todfeinde“ für Ihren Fettabbau.

.

7 – SENKEN SIE IHREN KOFFEINKONSUM

Wie Alkohol, hat Koffein eine entwässernde Wirkung und kann Ihren Stoffwechsel beeinträchtigen. Wenn Sie ein paar Tassen Kaffee täglich trinken ist es unwahrscheinlich, dass dies nachteilige Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben wird.

Sollte sich jedoch jegliche Flüssigkeitszufuhr auf koffeinhaltige Getränke beschränken, dann sollten Sie unbedingt einen Großteil davon mit Wasser ersetzen.

Koffein als bewusstes Aufputschmittel zur Leistungssteigerung für den Sport kann aber auch eine Option für besonders ambitionierte Athleten sein. Hier bietet der Handel Koffeinpreparate, welche einen positiven Einfluss auf physische Leistungen nachsichziehen. Dies ist jedoch nicht für Anfänger oder Gelegenheitssportler zu empfehlen.
.

8 – BEGINNEN SIE MIT KARDIOVASKULÄREN ÜBUNGEN

Ihr Stoffwechsel wird zu einem erheblichen Teil von Ihrer körperlichen Aktivität beeinflusst. Regelmäßige Herz-Kreislauf-Übungen helfen Ihnen auf zwei Arten: erstens verbrennen Sie während der Durchführung von Ausdauer-Übungen zusätzliche Kalorien. Zweitens bleibt das Level der Kalorienverbrennung noch Stunden nach dem Herz-Kreislauf-Training erhöht.

Durch spazieren gehen, joggen, laufen, Fahrrad fahren, schwimmen für ca. 30 bis 45 Minuten und 3 – 5 Mal pro Woche verbrennen Sie zusätzliche Kalorien und verbessern langfristig Ihren Stoffwechsel.

Diese Art von Training sollte ein fest integrierter Bestandteil Ihres Alltags sein. Gesteigerte Fitness, weniger Müdigkeit, ein besseres Immunsystem und eine höhere Konzentrationsfähigkeit sind die „Nebenwirkungen“ eines solchen Trainings.

.

9 – STARTEN SIE KRAFTTRAINING

Kraftsport zählt zu den besten Mitteln für einen besseren Stoffwechsel überhaupt! Ein Pfund Muskeln verbrennt etwa 6 Kalorien pro Tag, während ein Pfund Fett rund 2 Kalorien pro Tag verbrennt.

Daher können Sie mit der Erhöhung Ihrer Muskelmasse Ihren Metabolismus deutlich verbessern. Echte Widerstände durch intensives Hanteltraining wäre die ideale Form des Trainings.

Als Alternative können Sie Ihre Krafteinheiten jedoch auch an Maschinen durchführen oder auf sog. Bodyweight Übungen (z. B. Liegestütze, Kniebeuge, Klimmzüge, Dips etc.) setzen.

Wenn Sie ein Krafttraining ein paar Mal pro Woche (wir empfehlen jeden zweiten Tag) durchführen und es mit der richtigen Ernährung kombinieren, können Sie Ihre Muskulatur stärken und auch die Kalorienverbrennung während Ihrer Ruhezeiten erhöhen.
.

Die Kombination aus erlesenen Lebensmitteln, gut strukturiertem Training sowie die Beachtung Ihrer Kalorienbilanz wird für Ihren Stoffwechsel den Unterschied ausmachen.

Im Übrigen hilft Ihnen ein besserer Stoffwechsel für JEDES Fitnessziel, ganz gleich ob Sie Muskeln aufbauen, Fett abbauen oder Ihren Ausdauerzustand optimieren möchten.

.

Empfehlenswerte Fitnessbikes zum günstigen Preis finden Sie im > Fitnessbike Test…

Werfen Sie auch einen Blick auf > die besten Sportgeräte für Zuhause…

.